Poesie ist ständiger Aufbruch

Ob immer ins gänzlich Neue ist fraglich, solches wäre ja ein Unbekanntes. Das stimmt uns oft ängstlich und freudig zugleich. Es hängt von unseren Fähigkeiten und Bereitschaften ab, was überwiegt und wohin unsere Aufbrüche uns schließlich führen.

Virtuell

Vielleicht ist das was aus uns wird,
Computertechnisch simuliert.
Der Hintersinn bei solchen Sachen
Bringt’s, dass die Quanten trotzdem lachen
Weil wir es selber machen müssen,
Verschränkend wirklich uns zu küssen.

Stenkamp #

Der gödelsche Unvollständigkeitssatz gilt auch für das digitale Zeitalter. Und für die Paradoxien des Lebens sind Menschen besser gerüstet als Programme. Eine davon ist die Liebe. Die aber ist ein klassisch lyrisches Thema. Darüber hinaus ist Liebe transzendent und muss es sein um ihr Wesen zu erfüllen.
Das aber sind drei Stichworte: Unvollständigkeit, Paradoxie, Liebe, die hervorragende Zutaten für lyrisches experimentieren liefern.

Es geht also weiter.

Experimente 2015

Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Pflasterlyrik 2017 b nst 196

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz