Erkennbar unsichtbar da

Geheimnis der Lyrik

Unser Endlichsein verkünden wir
und seine Tiefe preisen wir,
bis sie kommt, Unendlichkeit.

Stenkamp #

Das Geheimnis der Lyrik beginnt direkt unter der Oberfläche. Zum erstmalig von Physikern ausgerufenen Tag der dunklen Materie am 31. Oktober 2017 präsentiert auch das Lyrik-Lab Ruhrgebiet einen eigenen Sonderbeitrag.*

Tag der dunklen Materie Spiegel b nst 680

“Wo die Sprache endet, beginnt nicht das Unsagbare, sondern der Stoff des Wortes” sagt Giorgio Agamben.** In dieser Art wagen wir uns über eine der dunklen Materien Wittgensteins*** hinaus, (was bedeutet, “bedeuten?), oder vielleicht auch hinein, in die Tiefen der Lyrik.
Es gilt hier, die Kreativen zu fragen.

Wir wünschen spannende Forschung, interessante Lichtblicke und tiefe Einsichten :-)

 

* Selbstredend sind viele Inhalte der hier vernetzten Lyrik-Labore als  Forschungsbeiträge zu dunklen Materien zu verstehen, die hier bewusst im Plural genannt werden.

** Agamben, Giorgio, 2003, Idee des Stoffes, in, Idee der Prosa, Frankfurt/M., 17

*** “5. 6 Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt” Wittgenstein im Tractatus logico-philosophicus.

 

 

 

 

Dunkle Materie

Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Tag der Dunklen Materie 2017 Lyrik pur 200

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz