Das eine tun, das andere lassen und dabei doch nach beidem fassen

Liebe, Sexualität und Erotik sind, trotz mancher Offensichtlichkeit, von diffuser gesellschaftlicher Bedeutung. Ihre Aneinanderreihung ist vielleicht schon unlauter, denn angesprochen werden

Welche Trennungen und Verbindungen in einer Gesellschaft der Individuen* geschaffen werden, wechselt.

Psyche und Gesellschaft verhalten sich manchmal wie Vexierbilder; was uns gerade klar erscheint ist eine Frage der Wahrnehmung von Figur und Grund.

Nicht - Doch

Nicht richtig wäre es,
dich, neben mir liegend,
zärtlich zu streicheln nicht.

Doch kann auf Verlangen
ich falsch mich verhaltend,
moralisch es nennen doch.

Nicht richtig wäre es,
mich, neben dir liegend,
zärtlich zu streicheln nicht.

Doch kannst im Verlangen
du rasch dich bequemend,
moralisch nennen es doch

Stenkamp #

Dich und mich und ich und du lassen sich tauschen ab und zu, wir alle kennen solche Situationen. Worum es sich dreht, ist das Ausbleiben, das Leerstellen lassen, der Energiesparmodus des Ich beim Kaltlicht auf den oder die Andere/n. Dichterinnen und Dichter erspüren schon lange, was philosophische Lifestyle-Bewegungen aktuell als 8-samkeit konjunkturell fordern und fördern,

 

 

Moralin

Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Tag der Dunklen Materie 2017 Lyrik pur 200

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz