Taffe Mädchen kommen noch viel weiter

Damenwahl als eins aus allem, kann taffen Frauen kaum gefallen :-)) Diese wollen die Schranken nicht und sprechen deshalb ein Gedicht:

Frau sein - frei sein

Ich kann dich doch heute küssen,
morgen werd' ich nichts vermissen;
denn dann - kommt schon ein neuer Mann,
der mich auch gerne küssen kann.

Sollt' ich denn wohl Trübsal blasen,
statt im Federn wühlen, ihn mal anzufühlen
wie sich alles spannt und streckt,
und er zärtlich an mir leckt?

Ja, glaubst du denn, so alleine
könnt' ich zwischen meine Beine
nicht ganz nett ins weiche Bett,
locken einen schönen Hasen?

Also sei ganz lieb zu mir,
denn als zartes Kuscheltier,
bleibt es dir ja unbenommen
regelmäßig her zu kommen
.

Stenkamp #

Wer eine solche Freiheit für unmoralisch hält, hat das Wesen der Liebe nur halb begriffen. Liebe ist keine Fliegenklatsche, die einam zuschlägt und für immer trifft - und tötet.

Liebe ist eine Fähigkeit, eine Kunst und - Form des Lebens; klar, dass sie sich da bewegt, bewegen muss. Wo Welt sich fest wie Stein im Sein vorgeben will, will Liebe Werden wohl begleiten. Sie will nicht beharren im Starren, will am Weichen lang streichen. Wer den ersten Stein wirft, mag selber versteinern.

Und doch können wir nicht fordern, liebt! sondern nur hoffen liebt?
Was die Kunst hier scheidet ist Missverständnis und Tat: liebt?!

 

Frau und frei

Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Pflasterlyrik 2017 b nst 196

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz