Träume, eine Form von Wirklichkeit

Wir brauchen sie, sie brauchen uns und weil Ergänzung daraus spricht, ist hier das weitere Gedicht:

Traummann

Ich schlaf' mit Männern, die es gar nicht gibt,
weil jeder davon mich so liebt,
dass er zu mir ins Bett schnell hüpft
und unter meine Decke schlüpft.

Natürlich ist er nackt bis auf die Haut
und insgesamt auch gut gebaut,
so dass ich mich entspannen kann,
ich will halt einen zärtlichstarken Mann.

Selbstredend ist das nur ein Traum,
wie jeder andere, auch aus Schaum,
nur dass die Liebe freier bebt
und Höhepunkte echt erlebt.

Denn bei Männern, die es gar nicht gibt,
bin ich wahrhaftig sehr verliebt,
weil der, der neben mich sich legt,
ganz andere Träume in sich hegt.

Norbert Stenkamp #
gender-ergänzt durch “Traumfrau

Zur Programmwahl >>>

 

Traumpartner (m)

Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Pflasterlyrik 2017 b nst 196

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz