Leute, Leute, so ist sich das etwas zu leicht gemacht.

Beethoven nimmt in seiner 9. und letzten Sinfonie Schillers Ode an die Freude zu Hilfe um das Notenformular zu unterstützen. Stenkamp reduziert in der Intensivlyrik Nicanor Parras minimalistische Antwort auf die Frage, „What is poetry?“ experimentell um sämtliche Worte auf einen bloßen Rhythmus.

Hier nun folgt der etwas flapsige Versuch, unter der Überschrift „Formular wunderbar“ mit einem Binnenreim eine Ordnungsmaschine als solche zu präsentieren. Das ist natürlich paradox; es gibt keine qualitätslosen Quantitäten, keine unquantifizierbaren Qualitäten, keine objektfreie Prozesse oder prozessfreie Objekte; E = mc². Deshalb gibt es auch keine sinnfreien Ordnungen und keinen ungeordneten Sinn, außer wir befinden uns darin, es ist All-es und wir können nicht darüber hinaus.

Gäb’s Regeln nicht,
gäb’s kein Gedicht

so einfach kann
die Wahrheit sein;
ja nicht mal dann
und wann ‘nen Reim.

Gleichfalls nicht
als Gedicht
gilt was bloß,
selbst famos
und mit Sinn,
einfach in 
Formeln spricht,
ohne Licht

von der Sorte,
ohne Worte.

Stenkamp #

Aus dem Vorgenannten folgt, um lieben zu können, benötigen wir Metaphysik und um metaphysisch zu werden, müssen wir zauberhaft formulieren. Darauf wollen wir neugierig machen. Termine für den Vortrag sind aktuell noch nicht gesetzt.
 

Formular wunderbar

Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Pflasterlyrik 2017 b nst 196

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz