Zum letzten Mal reingelegt

Ein alter Grundsatz der Moral lehrt,
dass ehrlich zu sein, am längsten währt.
Weil dieser Grundsatz oft wenig bringt,
er manche Menschen zum Betrug zwingt.

So kann man nicht mehr allen trauen,
wird häufig übers Ohr gehauen,
mit windigen Projekten gelockt
und immer wieder mal abgezockt.

Kein Mensch irgendwas umsonst erhält,
jeder kleine Handschlag kostet Geld.
Wer nicht aufpasst, kein Misstrauen hegt,
wird schnell erbarmungslos reingelegt.

Hat der Tod dann gnadenlos zugeschlagen,
man liegt im Sarg, wird zu Grabe getragen,
äußern sich die Hinterbliebenen bewegt:
„Jetzt wurde er zum letzten Mal reingelegt.“

Siepler #

Zum Projekt-Anfang >>> oder zur Startseite >>>
oder lieber zur Gedicht-Übersicht >>> ?

 

Zum letzten Mal

Startseite     Gedichte A-Z     AutorInnen A-Z     Quellen     Termine     Labore     Sitemap     Kontakt

Hier geht es zum neuesten Gedicht im yrik-Lab Ruhrgebiet

LyLa_Ruhr_Banner_3_kurz_Tipp-Link klein1

Klick zurück in der Zeit

 

Tag der Dunklen Materie 2017 Lyrik pur 200

Lyrik-Lab Ruhrgebiet,  ein Ableger des
Lyrik-Lab.de und Initiator der Pflasterlyrik

Link-Logo-Pflasterlyrik

Poétique

Schul-Lyrik-Button1 transparent

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie und bildende Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

Mit-und--ber-196

Sitemap

Impressum

Datenschutz